Der Torfbahnhof

Die Gebäude des Torfbahnhofes im Gemeindeteil Rottau - 1920 als Torfverladestation entstanden und bis 1988 genutzt - liegen an der Bahnstrecke München - Salzburg und am Rande des Naturschutzgebietes "Kendlmühlfilzen" (Chiemsee-Hochmoor). Der Museumsverein Torfbahnhof Rottau e.V. hat die unter Denkmalschutz stehende Anlage gepachtet und ermöglicht seit 1989 die Besichtigung.

Der eigentlich Torfbahnhof ist ein imposantes Industriedenkmal von ca. 17 m Höhe in Holzbauweise. Von besonderem Interesse ist die einzige, vollständig erhalten gebliebene Torfballenpresse, die im s.g. Torfbahnhof (nebem dem Museumsgebäude) installiert ist. Die Holzbauarchitektur des Baues ist bemerkenswert.

Hier sehen Sie ein sehr schönes 360 Grad Innenraum Panorama des heutigen Torfbahnhofes

  

Bauzeichnung des Torfbahnhofes von 1926 und Ansicht aus Westen ca. 1980

Torfballenpresse im Torfbahnhof                      Blick zum 1.OG